Ethische und Religiöse Bedenken und Familiäre Gesichtspunkte

Ist eine Mobilfunkantenne im Kirchturm aus religiöser, ethischer Sicht vertretbar? Wie sind Familien von der Mobilfunkstrahlung betroffen?

Hier finden Sie Gesichtspunkte, Bedenken und Meinungen aus dem Bistum von Bischof Felix Gmür, seinem Generalvikar Dr. Markus Thürig und von Menschen wie Dir und mir.

  • Bistum Basel warnt vor Mobilfunkantennen auf Kirchtürmen
    Markus Thürig , Generalvikar des Bistum Basel, klärt erneut und unmissverständlich die Haltung des Bistums gegenüber Mobilfunkantennen. Er hat sich schon 2014 dazu geäussert: „Kirchen sollten nicht zu kommerziellen Zwecken genutzt werden, weil dies ihrer ureigenen Bestimmung widerspricht“. Die von Thüring im 2014 geäusserten „kontroversen Diskussionen“ sind mittlerweile überholt. Nach heutigem Stand ist die schädigende … weiter >>
  • Alle wollen Handys, niemand will die Antennen
    Ist diese Aussage wirklich richtig? Treffen „alle“ und „niemand“ wirklich zu? Es gibt viele, die kein Handy haben. Meist sind es Kinder, ältere Leute oder solche die es aus Überzeugung nicht wollen. In Wahlen gibt es Personen in allen drei Gruppen. Vielen Personen ist es egal, wo die Antennen stehen. In aller Regel weil sie … weiter >>
  • Das Geld der Antenne wird für die Sanierung der Kirchenorgel benötigt.
    Würde die sanierte Kirchenorgel nicht schöner spielen, wenn das Geld für die Orgel von einem Dorffest kommt, statt von einer umstrittenen Antenne? Von einem Dorffest, das von allen unterstützt und von allen mitgetragen wird? Wir sind uns sicher, dass sehr viele, die gegen die Mobilfunk-Antenne unterschrieben haben, ihre Energie gerne für ein Kirchenorgel–Dorffest einsetzen und … weiter >>
  • Ich bins, Dein Baum…
    Morgen ist mein letzter Tag auf dieser Erde. Ich bin rund 50 Jahre alt, aber weder krank noch alt. Ich könnte noch viele Jahre mit euch leben…